Laserpointer-Klasse4-Laser


Handelsübliche Geräte können Flugzeuge selbst in 15 Kilometer Höhe erreichen - bleibende Schäden am Auge des Getroffenen schwierig festzustellen Stuttgart - Auf Fußballplätzen ist die modische Unsitte, den Torwart mit dem laserpointer grün zu blenden, übel genug. Noch schlimmer ist es allerdings, wenn Piloten zum Ziel solcher Attacken werden. Und das sind keineswegs Einzelfälle: Allein in den USA kam es im vergangenen Jahr zu fast 4.000 Blendattacken auf Flugzeugpiloten. In Europa haben sich seit 2004 nach Expertenschätzungen mindestens 3.000 solcher Vorfälle ereignet, berichtet die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft.

Hochwertige Laserpointer-Klasse4-Laser kaufen

Welche Schäden durch Laserlicht am und im Auge entstehen können, erläutern Experten der Gesellschaft im Vorfeld eines Kongresses im September. Zu unterscheiden ist dabei zwischen den hauptsächlich verwendeten Pointern im grünen Wellenlängenbereich, deren Leistung sich unter der Fünf-Milliwatt-Grenze bewegt, und hochenergetischen Lasern, die als Kriegswaffen eingesetzt werden. Laserpointer

Blendung selbst über weite Entfernungen

"Handelsübliche Laserpointer mit einer Stärke von bis zu fünf Milliwatt können Airbusse prinzipiell auch in 15.000 Metern Höhe erreichen", berichtet Frank Jakobs, Augenarzt am Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck. "Die meisten Attacken finden aber während der Start- und Landemanöver statt oder bei Helikoptern, die sich nicht so schnell bewegen", sagt Jakobs, der die NATO zum Thema Blendattacken berät.laserpointer blau

Ob durch die Angriffe organische Schäden im Auge entstehen, hängt vor allem von der Stärke des Lasers ab. "Grundsätzlich können Laserschäden, wie sie etwa bei Unfällen mit experimentellen Lasern entstehen, über eine Untersuchung des Augenhintergrundes oder mit weiteren Spezialuntersuchungen nachgewiesen werden", sagt DOG-Johann Roider.laserpointer 200mw

"Hochenergetische, nicht sichtbare Laser können Blutungen am Augenhintergrund erzeugen, wodurch der Pilot blind und damit steuerungsunfähig wird", erklärt Roider. Laser mit Lichtbündeln von über einem Meter Durchmesser sind bereits vor der Küste Somalias zum Einsatz gekommen, um Piraten vorübergehend zu blenden und damit kampfunfähig zu machen. Laserwaffen, deren primäres Ziel es ist, dauerhafte Blindheit zu verursachen, sind nach der Genfer Konvention seit 1995 verboten und grüne Laserpointer-Klasse 4B Laser.

Laserpointer Grün kaufen